Wieder mal keine Punkte in Bayern für den HCM

Deggendorf Pflanz- HC Merdingen 13:10
ERC Ingolstadt – HC Merdingen 19:9

Am Samstag führte man nach dem ersten Drittel mit 4:0, verlor aber dann mit fortlaufender Spielzeit gegen die gutbesetzte Deggendorfer Mannschaft etwas den Faden und musste sich am Ende knapp mit 13:10 verloren geben.

Am Sonntag hatte der HCM gegen den ERC Ingolstadt auf der großen Eisfläche keine Chance und verlor deutlich mit 19:9.

Am Sonntag geht es weiter mit dem nächsten Heimspiel gegen die Deggendorf Pflanz. Ein Sieg wäre extrem wichtig, um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu halten.

U13 Mannschaft fährt ersten Ligasieg ein und holt einen 3.Platz beim Heimturnier

Die U13 Mannschaft des HCM hat am Samstag gegen die Blue Arrows Sasbach den ersten Sieg der Saison eingefahren. Am Ende gewann das Team mit 21:9.

Am Sonntag fand in Merdingen ein U13 Turnier mit 6 Mannschaften statt. Der HCM belegte einen hervorragenden 3.Platz beim Turnier. In der Vorrunde gab es zwei Siege gegen Landau 4:1 und gegen Abstatt mit 1:0. Im Halbfinale eine knappe 2:3 Niederlage gegen Sasbach,ehe man das Spiel um Platz 3 gegen Landau nochmal mit 1:0 gewinnen konnte.

Volles Programm am kommenden Wochenende

Heimspiele 30.06.2017
HC Merdingen II- Bulls Bahlingen 20.00 Uhr

Kaiserstuhl-Tunibergderby am Freitagabend für die zweite Mannschaft gegen die Bulls Bahlingen.

Sonntag 02.07.2017
Großer Heimspieltag
Bambiniturnier ab 09.45 Uhr

Die Bambinis des HCM können Meister werden. Los geht es am Sonntag 09.45 Uhr.

HC Merdingen I- Deggendorf Pflanz 14.00 Uhr
HC Merdingen II- Hotdogs Bräunlingen 17.00 Uhr

Die erste Mannschaft steht gegen Deggendorf unter Zugzwang. Die Gäste hatten den Saisonstart mit 5 Niederlagen in Folge verpatzt, kommen aber langsam in Schwung und konnten zweimal hintereinander gewinnen. Für den HCM gab es zuletzt auswärts 4 Niederlagen in Folge.

Die zweiten Herren treffen am späten Nachmittag auf den Tabellenführer Hotdogs Bräunlingen.

4 Merdinger Spieler beim U19 Länderpokal / Henrik Schnurr als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet

Am Wochenende fand der Juniorenländerpokal in Ahaus statt. Für das Team aus Baden-Württemberg spielten aus Merdingen Nick Bartel, Yannik Schnurr, Denys Mylyanyk, Coach Dennis Schopp und Torhüter Henrik Schnurr, der als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet wurde.

Das Team aus Baden-Württemberg war allerdings den anderen Teams aus NRW,Bayern und Berlin unterlegen und erreichte den 4.Platz.

Die ebenfalls nominierten Merdinger Spieler Bächle, Bräuner und Frick fehlten verletzungs/urlaubsbedingt.

HCM kehrt ohne Punkte vom ersten Auswärtswochenende nach Hause Knappe Niederlagen in Menden und Assenheim

Der HCM hat am Wochenende beide Spiele knapp verloren. Die Merdinger mussten verletzungsbedingt und urlaubsbedingt auf insgesamt 6 Stammspieler verzichten und auch nach dem Wochenende haben sich leider weitere Spieler verletzt.

Am Samstagabend gab es beim bis dato punktlosen Tabellenletzten Mendener Mambas eine 12:11 Niederlage. Das Schussverhältnis sprach eindeutig für Merdingen, jedoch kassierte man hinten zu leichtfertig die Gegentore und musste die erste Saisonniederlage einstecken.

Am Sonntag zum Spitzenspiel bei den Rhein-Main Patriots standen 4 Juniorenspieler im Kader, die zuvor auch schon beim Juniorenspiel gespielt haben. Im ersten Drittel konnte der HCM die Überzahlsituationen nutzen und führte 4:0. Die Abwehr stand kompakt und lies hinten nichts zu, dazu kam ein Torwart Jens Berger, der am Sonntag eine Top-Leistung ablieferte. Jedoch ließen ab dem zweiten Drittel die Kräfte nach und Assenheim kam bis zur zweiten Drittelpause auf 5:5 ausgleichen.

Im letzen Drittel führte Assenheim dann sogar mit 7:5, ehe der HCM durch Peleikis und Bauer nochmal ausglich auf 7:7. Doch zwei Minuten vor Schluss dann der K.O, durch das 8:7 der Rhein-Main Partiots.

Dennoch war Coach Bauer mit der Leistung am Sonntag zufrieden: “ Jeder hat heute alles reingeworfen und für den anderen gekämpft. Wir sind als Team aufgetreten, bitter dass es für keine Punkte gereicht hat.“

Für den HCM stehen jetzt vier Wochen Pause bevor, in denen der ein oder andere verletzte Spieler zurückkehren sollte. Dann gehts weiter mit dem schwierigen Auswärtswochenede in Bayern gegen Ingolstadt und Deggendorf.

Auch die anderen HCM-Teams waren auswärts unterwegs. Hier die Ergebnisse:

IHC Landau- HC Merdingen Junioren 6:13
IHC Landau- HC Merdingen II 6:8

Rhein-Main Patriots- HC Merdingen Junioren 2:13
Rhein-Main Patriots- HC Merdingen Jugend 21:0

Nächste Woche ist dann für alle Teams Pfingstpause!

HCM bleibt international unter seinen Möglichkeiten

9.Platz beim Europapokal der Pokalsieger in Tilburg

Der HC Merdingen hat am Wochenende beim Europacup der Pokalsieger den 9.Platz belegt. Das Turnier begann mit der gemeinsamen Anreise am Freitag und der Eröffnungsfeier.
Am Samstagmorgen stand dann das erste Gruppenspiel gegen die Schweizer des IHC Rothrist an. In einem abwechslungsreichen Spiel hieß es am Ende 4:4. Der HCM drehte einen 0:2 Rückstand zu einer 3:2 Führung, kassierte dann wieder zwei Gegentore und konnte kurz vor Schluss noch den 4:4 Ausgleich erzielen, sodass man mit dem Punkt gegen den späteren Gruppenersten zufrieden sein konnte. Im zweiten Duell des Tages traf man auf den deutschen Vertreter aus Kassel. Gegen den deutschen Erstligisten kamen die Panthers überhaupt nicht ins Rollen, zu viele Strafzeiten im ersten Abschnitt bedeuteten einen zunächst deutlichen Rückstand von 0:4,der nicht mehr aufgeholt werden konnte. Am Ende stand ein 3:6 aus Merdinger Sicht auf der Anzeigetafel gegen den späteren Halbfinalisten. Nach einer längeren Mittagspause spielte der HCM gegen die Red Dragons Altenberg aus Österreich und konnte den ersten Sieg einfahren. In einem engen Match gewann der HCM mit 3:2 und konnte im letzten Spiel gegen die Niederländer aus Utrecht, sogar noch den 3.Platz in der 5er Gruppe erreichen und somit den direkten Einzug ins Viertelfinale. Doch leider kam es im letzten Spiel am Samstag anders und es gab eine 2:4 Niederlage gegen Utrecht und man musste sich mit dem 4.Platz begnügen und einem Qualispiel ums Viertelfinale um 8.00 Uhr morgens gegen die Mad Dogs Wiener Neustadt.
Das Spiel gegen die Österreicher ein Spiegelbild des bisherigen Turnierverlaufs. Im ersten Abschnitt stand es 2:2 und alles war noch offen. Im zweiten Drittel kassierte man noch drei Gegentreffer und verlor das Spiel 2:5. Damit war der Traum vom Viertelfinale beendet. Mangelnde Chancenauswertung, zu viele Strafzeiten (teilweise unberechtigt, teilweise unnötig), keine überragende Torhüterleistung, wie bei manch einem Konkurrenten, waren sicherlich Gründe für das frühe Ausscheiden. Die Haupterkenntnis war jedoch, dass ein nachlässiges Defensivverhalten auf diesem Niveau eiskalt bestraft wird.
Im letzten Spiel um Platz 9 konnte der HCM ohne Druck frei aufspielen und gewann das Spiel gegen den vorherigen Gruppengegner Altenberg souverän mit 4:1. Das Turnier gewannen die Rockets Essen, die ihren Titel verteidigen konnten.
Für den HCM stand am Ende ein 9.Platz, der als Zweitligist im Vergleich gegen die internationalen Pokalsieger und Finalisten ordentlich ist. Allerdings ist klar, dass sich der HCM bei diesem Turnier mehr erhofft hat. Nach der Siegerehrung und dem Pokal wich auch die Enttäuschung und die erste Teilnahme am Europapokal konnte auf der Heimfahrt noch gefeiert werden.
Ab sofort gilt der volle Fokus wieder dem Ligabetrieb. Bereits am Wochenende steht der HCM vor dem ersten Auswärtswochenende. Gegner sind die Mendener Mambas und die Rhein-Main Patriots.

HCM vor dem Europacup-Wochenende

Am Wochenende ist es soweit, der HCM reist nach Tilburg zum Europacup der Pokalsieger nach Tilburg. Für den HC Merdingen ist es im Herrenbereich die erste Teilnahme an internationalen Titelwettkämpfen. Möglich wurde die Teilnahme am Europacup durch den Einzug ins Halbfinale im Pokalwettbewerb, sodass man als Nachrücker einen Platz für das Turnier in Tilburg bekam.
Insgesamt 10 Mannschaften aus 5 Nationen sind am Start. Die Personallage beim HCM sieht gut aus, einzig bei Kevin Bitsch ist der Einsatz aufgrund einer Verletzung leider mehr als fraglich. Nach dem guten Start in der 2.Bundesliga und der guten Trainingsbeteiligung wird der HCM mit reichlich Selbstvertrauen nach Holland reisen und möchte in der Endrunde so weit wie möglich kommen.
Der Favorit auf den Turniersieg ist sicherlich der deutsche Meister&Pokalsieger Rockets Essen, die im letzten Jahr auch beide internationalen Titel im Inline-Skaterhockey gewinnen konnten.
Bereits am Freitag findet die Eröffnungsfeier statt und die ersten Gruppenspiele. Der HCM steigt am Samstag in die Gruppenphase ein.In der Vorrunde trifft die Merdinger Mannschaft zunächst auf den IHC Rothrist aus der Schweiz, der Ort liegt nur knapp 100 km von Merdingen entfernt. Im zweiten Duell trifft man auf den deutschen Erstligisten Kassel Wizards, die im letzten Jahr im Pokalfinale am Serienmeister Essen scheiterten. Das dritte Spiel bestreitet der HCM gegen die Red Dragons Altenberg aus Österreich. Im letzten Spiel am Samstag spielt man gegen die Niederländer aus Utrecht.
Zu den HCM-Spielen werden wir je nach Möglichkeit einen Liveticker auf unserer Facebookseite anbieten. Die Spiele am Sonntag werden evtl. via Livestream übetragen, auch hier werden wir den Link auf unserer Facebookseite mitteilen.
Samstag 20.05.2017
10.00 Uhr HC Merdingen – IHC Rothrist
12.45 Uhr HC Merdingen- Kassel Wizards
16.50 Uhr HC Merdingen- Red Dragons Altenberg
19.35 Uhr HC Merdingen- Utrecht Disaster
Sonntag 21.05.2017
Endrunde von 08.00 Uhr- 19.00 Uhr

HEIMSPIEL der 2.Herren am Samstag

2.HerrenAm Samstagabend um 19.00 Uhr spielt unsere 2.Herrenmannschaft zuhause gegen die Badgers Spaichingen II.
Das Spiel sollte aufgrund der Mitreise vieler Fans und Vereinsoffiziellen zum Europacup nach Tilburg verlegt werden, jedoch wurde man sich trotz 10 Ausweichterminen nicht mit dem Gegner einig.
Unsere 2.Herren freuen sich gerade deshalb über ausreichend Unterstützung von den Zuschauern und wollen zuhause ungeschlagen bleiben.
Außerdem ist es das letzte Heimspiel eines HCM-Teams bis Ende Juni.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Samstag 20.05.2017
HC Merdingen II- Badgers Spaichingen II 19.00 Uhr

U10 am nächsten Wochenende in Abstatt

bericht U10Volles Programm für den HCM am Wochenende.
Die Herren spielen den Europacup in Tilburg( Vorberichte folgen), die 2.Herren am Samstag zuhause gegen Spaichingen II.

Ebenfalls am Samstag spielt die U10. Nach den ersten vier Spielen ist das Team um Goalie Lenny Waaßmann ungeschlagener Tabellenführer.
Am Samstag findet das nächste Turnier in Abstatt statt.
Mit weiteren Siegen könnte das Team die Tabellenführung ausbauen.

Samstag 20.05.
U10 Spieltag in Abstatt

Rhein-Main Patriots-HC Merdingen 14.30 Uhr
Abstatt Vipers- HC Merdingen 16.00 Uhr

HCM gewinnt das südbadische Zweitliga-Derby

Der HC Merdingen hat das Derby am Freitagabend vor heimischen Publikum gegen die Breisgau Beasts mit 9:5 (2:2;5:2;2:1) gewonnen. Auf Seiten der Breisgau Beasts fehlte unter anderem die Top-Sturmreihe mit Falb und Sacher. Die Tuniberger mussten verletzungsbedingt auf ihren Kapitän Kevin Bitsch verzichten.
Angesichts der Ausfälle der Beasts waren die Rolle vor dem Spiel klar verteilt, dennoch gingen die Beasts durch Basham in Führung. Niko Linsenmaier konnte mit zwei Toren aber wieder das Spiel drehen. Doch die Führung hielt nur 2 Minuten ehe Frank Trenkle den 2:2 Pausenstand besorgte.
Gleich zu Beginn des zweiten Drittels traf Peleikis im Powerplay zur 3:2 Führung. Mitte des zweiten Drittels entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel auf beide Seiten. Nach einigen Strafzeiten der Merdinger traf Freiburg zweimal im Powerplay durch Kevin Robert zur zwischenzeitlichen Führung für Freiburg. Nach einer Strafzeit gegen den starkhaltenden Gästetorhüter Haas traf Linsenmaier zum Ausgleich. Zwei Minuten vor dem Drittelende dann der Genickschlag für die Gäste. Zunächst traf Dennis Schopp innerhalb von 42 Sekunden doppelt zum 6:4, kurz vor Drittelende dann noch Linsenmaier zum 7:4.
Im Schlussdrittel verflachte das Spiel etwas. Zwei Tore von Alexander Kinderknecht auf Merdinger Seite und das Tor von Luis Dischinger für die Beasts ergaben dann den Enstand von 9:5.
Merdingen hat damit alle 6 Saisonspiele gewonnen und steht auf Platz 1 der Tabelle. In der Liga ist für das Team von Anton Bauer jetzt eine dreiwöchige Pause vor dem nächsten Auswärtswochenende in Menden und Assenheim. Bereits in zwei Wochen spielt das HCM-Team beim Europacup der Pokalsieger im holländischen Tilburg.