Hockeycamp für Kinder in den Herbstferien

Wir veranstalten wieder unser Hockeycamp in den Herbstferien! Das Camp richtet sich an alle Mädchen und Jungs zwischen 6 und 10 Jahren die unsere Sportart Inline-Skaterhockey kennenlernen wollen.
Nähere Informationen und Anmeldungen sind per Email möglich.

Wir freuen uns auf Euch!

U16 des HCM belegt Platz 4 beim Endrundenturnier in Spaichingen — Goalie Louis Waaßmann im Allstar-Team

Die U16 des HCM hat beim heutigen Endrundenturnier in Spaichingen den vierten Platz belegt. Die Teilnahme am Turnier der besten vier Mannschaften, der mit 8 Mannschaften besetzten Liga, war für die neuformierte U16 des HCM bereits ein großer Erfolg, da insgesamt 6 Spieler die Altersklasse zu Beginn der Saison Richtung Junioren verlassen haben.

Im heutigen Halbfinale gegen den Hauptrundenmeister Badgers Spaichingen hatte man dann leider kaum eine Chance und unterlag mit 1:11. Im Spiel um Platz 3 ging es dann gegen die überraschend ausgeschiedenen Heilbronner, die sich auch klar gegen unsere Mannschaft durchsetzen konnte.
Die Meisterschaft holten sich am Ende des Tages die Rhein-Main Patriots aus Assenheim, die im Finale Hauptrundenmeister und Gastgeber Spaichingen bezwangen.

Bei der Siegerehrung wurde unser Goalie Louis Waaßmann noch als bester Goalie des Turniers ins All-Star Team gewählt.

 

 

 

 

 

 

 

 

PLAYOFF-Heimspiel am Samstag

Am Samstag trifft der HCM im Playoff-Rückspiel auf die Reserve der Rockets Essen. Im Hinspiel gab es für unsere Mannschaft einen knappen 10:9 Sieg für unsere Mannschaft. Für ein Weiterkommen zählt die bessere Wertung aus Hin-und Rückspiel, sodass ein Unentschieden zum Weiterkommen ausreichen würde. Das Team der Essener besteht aus teilweise sehr erfahrenen Bundesligaspieler, die mittlerweile im 2.Bundesliga Kader spielen. In der 2.Bundesliga Nord haben die Rockets aus Essen den 4.Platz belegt.

Der HCM hat das Weiterkommen in der eigenen Hand und ist bisher auf dem eigenen Feld in dieser Saison ungeschlagen.

Das HCM-Team ist vollzählig und freut sich auf zahlreiche Unterstützung bei diesem wichtigen Spiel.

Die nächsten Spiele:

Samstag 19.10.2019

Playoffs 2.Bundesliga 

HC Merdingen – SHC Rockets Essen II 19.00 Uhr

HCM dreht das Spiel und gewinnt knapp in Essen

Der HC Merdingen hat am Samstag das erste Playoffspiel in Essen mit 10:9 (4:3;1:5;5:1) gewonnen.
Die Vorzeichen standen nicht sehr gut, da der HCM auf seine Stammtorhüter Jens Berger und Henrik Schnurr verzichten musste. Dennoch belohnte sich der HCM mit einer engagieren Leistung mit einem Sieg und auch Thomas Nagreli im Tor machte seine Sache ordentlich.
Zu Beginn des dritten Drittels lag der HCM bereits mit 5:9 zurück, ehe das
 Team wie so oft in dieser Saison mit Siegeswillen die Partie auf ihre Seite zog und das Spiel zu einem 10:9 Siege drehte. Vor allem Youngster Dan-Julian Zehner trug mit drei Assists und dem 10:9 Siegtreffer im dritten Drittel zur Wende der Partie bei.

Mit dem Sieg im Rücken hat der HCM nun eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Samstag 19.10. um 19.00 Uhr in Merdingen. Dort würde dem HCM ein Unentschieden für den Einzug ins Halbfinale ausreichen.

Statistik:
Thomas Nagreli (0/0)

Marc Petermann(0/0)
Thomas Issler (1/1)
Max Sauer (0/0)
Nico Bächle (1/1)
Dennis Schopp (1/0)
Alexander Kinderknecht (4/1)
Kevin Bitsch (1/2)
Denys Mylyanyk (0/0)
Dan-Julian Zehner (2/3)

 

Hockeycamp für Kinder in den Herbstferien

Wir veranstalten wieder unser Hockeycamp in den Herbstferien! Das Camp richtet sich an alle Mädchen und Jungs zwischen 6 und 10 Jahren die unsere Sportart Inline-Skaterhockey kennenlernen wollen.
Nähere Informationen und Anmeldungen sind per  Email möglich.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Platz 1 nach der Hauptrunde 8:7 n.P Sieg gegen Langenfeld für den HCM

Der HC Merdingen hat am Samstagabend gegen die Langenfeld Devils das letzte Saisonspiel mit 8:7 (3:2;3:3;1:2) n.P gewonnen.
In einem von Anfang an sehr spannenden Spiel boten die Gäste aus Langenfeld dem Spitzenreiter Paroli und sahen zum Ende der Partie wie der Sieger aus.

Die Gäste gingen im ersten Drittel auch in Überzahl in Führung, auf HCM-Seite trafen dann Kinderknecht (2) und Issler zum 3:2 Pausenstand nach dem ersten Drittel. Kurz vor Ende des ersten Drittels erhielt der HCM eine 5+2 minütige Strafzeit und überstand dann zu Beginn die 7-minütige Unterzahl schadlos. Kurz danach gelang den Devils dann noch der Ausgleich zum 3:3. Kinderknecht, Bitsch und Petermann trafen jedoch in der zweiten Hälfte nochmal für den HCM, sodass zum Ende des zweiten Drittels wieder der Torabstand mit 6:5 hergestellt war.

Im Schlussdrittel nahm der HCM wieder zu viele Strafzeiten und Langenfeld konnte mit den Überzahltoren 4 und 5 die Partie zum 6:7 drehen. Der HCM setze zum Ende der Partie bei 3 vs 3 alles auf eine Karte und nahm den Torhüter heraus, vier Sekunden vor Schluss netzte dann Kinderknecht zum vierten Mal ein und traf zum umjubelten 7:7 Ausgleich.

Im anschließenden Penaltyschiessen gab es auf beiden Seiten erst 9 gescheiterte Versuche, bis Dennis Schopp den entscheidenden Penalty verwandelte.

Statistik zum Spiel:
Tor: Jens Berger
Henrik Schnurr
Feld:
Marc Petermann (1/1)
Dennis Schopp (1/0)
Max Sauer (0/1)
Thomas Issler (1/3)
Nico Bächle (0/1)
Dan-Julian Zehner (0/0)
Denys Mylyanyk (0/0)
Alexander Kinderknecht (4/1)
Kevin Bitsch (1/0)

Damit steht der HCM mit 35 Punkten auf Tabellenplatz 1 nach der Hauptrunde. Dies erreichte man vor allem als bestes Auswärtsteam der Liga, auf den fremden Plätzen holte man 15 Punkte aus 7 Spielen.
Zuhause gaben die Merdinger nur einen Punkt ab mit dem Sieg nach Penalty gegen Langenfeld (Kassel und Atting blieben zuhause ungeschlagen).
Der HCM stellte zum wiederholten Male den besten Sturm der Liga mit 190 Treffern, überraschend ist jedoch dass der HCM auch die zweitbeste Verteidigung stellt mit 102 Gegentreffern. Der HCM stellt mit Robert Peleikis 70 Scorerpunkte auch den Topscorer der Liga und ist in den Top 20 mit fünf Spielern vertreten ( 2.Nikolas Linsenmaier 60 Punkte, 5.Alexander Kinderknecht 47 Punkte, 11. Dennis Schopp 30 Punkte, 19. Marc Petermann 27 Punkte)

In den Playoffs trifft man nun auf den Tabellenvierten der 2.Bundesliga Nord, die Reserve der SHC Rockets Essen.

Das erste Spiele findet am Wochenende 05.10/06.10 auswärts statt. Das Rückspiel bestreitet der HCM dann zuhause am Wochenende 19.10/20.10


HC Merdingen ist Hauptrundenmeister der 2.Bundesliga Süd—-kommenden Samstag letztes Heimspiel gegen Langenfeld

Der HC Merdingen hat mit einem lockeren 16:1 (7:0;5:0;4:1) Sieg gegen die Rhein-Main Patriots die Hauptrundenmeisterschaft perfekt gemacht. Gegen die Hessen kehrte Kevin Bitsch, nach ca. 3 Monaten Verletzungspause zurück in den Kader. Die Profi-Eishockeyspieler Linsenmaier, Frick, Peleikis und Bräuner sind mit ihren Teams wieder auf dem Eis unterwegs. Dennoch hatte der HCM mit den angereisten Gästen aus Hessen nur sehr wenig Mühe. Bereits nach dem ersten Drittel war das Spiel mit einer 7:0 Führung bereits entschieden und das Team konnte sich für die anstehenden Playoffs einspielen. Dort trifft der HCM auf den Tabellenvierten aus der 2.Bundesliga Nord und spielt dort um den sportlichen Aufstieg in die 1.Bundesliga.

Am kommenden Samstag 21.09 findet das letzte Hauptrundenspiel in Merdingen statt. Zu Gast sind dann die Langenfeld Devils. Für die Gäste geht es noch um den Einzug in die Playoffs, die für die Gäste mit zwei Siegen noch erreichbar sind.

Spielbeginn auf dem Merdinger Hockeyplatz ist um 18.00 Uhr.

Statistik Spiel Rhein Main Patriots:

Tor: Jens Berger

Henrik Schnurr

Feld: Marc Petermann (4 Tore/ 2 Assists)

Thomas Issler( 0/3)

Nico Bächle (2/2)

Kevin Bitsch (2/0)

Alexander Kinderknecht (4/3)

Denys Mylyanyk (1/0)

Max Sauer (1/3)

Dennis Schopp (0/2)

Dan-Julian Zehner (2/1)

 

HCM nimmt drei Punkte aus Bayern mit

Der Niederlage in Atting folgt ein Sieg am Sonntag in Deggendorf

Der HCM hat am vergangenen Wochenende drei Punkte mit aus Niederbayern gebracht und damit die Tabellenführung gehalten. Am Samstag stand man der Topmannschaft IHC Atting gegenüber. Es bleibt dabei, dass der HCM in Atting noch nie punkten konnte. Trotzdem zahlreicher Strafen der Gastgeber, hatte man letztendlich keine Chance gegen die Attinger, die deutlich mit 19:11 auf der eigenen Fläche gewinnen konnten. Vor allem die Arbeit in der Defensive ließ am Samstag zu wünschen übrig, sodass zu viele Torschüsse den Weg ins Tor fanden.

Am Sonntag in Deggendorf gab es dann einen deutlichen 8:23 Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht. Am Anfang hielten die Deggendorfer stark dagegen, mussten dann aber gegen den mit drei Reihen stark besetzten HCM deutlich den Kürzeren ziehen. Mit dem Sieg in Deggendorf ist der HCM nun auch rechnerisch nicht mehr aus den Playoffrängen zu verdrängen und stellt weiterhin den stärksten Angriff der Liga.

Mit dem Sieg des IHC Atting über Spaichingen gibt es jetzt mit Atting, Kassel und dem HCM drei Mannschaften, die die ersten drei Plätze unter sich aus machen werden.

Für die Panthers geht es jetzt Mitte August weiter mit dem Auswärtsspiel in Assenheim. Im September geht es dann noch zuhause ebenfalls gegen die Rhein-Main Patriots und gegen die Langenfeld Devils.

Deutlicher 15:4 Sieg über Spaichingen HCM geht als Tabellenführer in das Spitzenspiel gegen Kassel

Am Freitagabend gab es einen deutlichen 15:4 (4:0;8:3;3:1) Heimsieg über die Badgers Spaichingen. Die Gäste, die in den vergangenen beiden Jahren in Merdingen gewinnen konnten und zuletzt auch zuhause ein internationales Pfingstturnier gewonnen haben, hatten in Merdingen nicht den Hauch einer Chance. Auf Spaichinger Seite konnte DEL-2 Profi Thomas Supis nicht mitwirken, ansonsten waren die Gäste weitestgehend komplett. Auf Merdinger Seite feierte Juniorenspieler Thomas Nagreli sein Debüt in der 1.Mannschaft, sodass der HCM volle drei Reihen aufbieten konnte.

Bereits nach dem ersten Drittel stand es für den HC Merdingen 4:0. Im zweiten Drittel ging es weiter mit Toren am Fließband, aber auch defensiv lässt der HCM momentan den Gegnern nur wenige Chancen. Mit einem Spielstand von 12:3 ging es in das Schlussdrittel, in dem die Merdinger das Ergebnis noch auf 15:4 nach oben schrauben konnten. Der 16-jährige Mika Junker erzielte im dritten Drittel noch sein ersten Treffer in der 2.Bundesliga. Einziger Wemutstropfen ist die erneute Verletzung von Goalie Jens Berger, der im zweiten Drittel durch Henrik Schnurr ersetzt werden musste.

Mit dem deutlichen Sieg geht der HCM als Tabellenführer in das Topspiel am kommenden Sonntag gegen die punktgleichen Kassel Wizards. Das Hinspiel gewann die Mannschaft aus Kassel, die als sehr erfahren und abgezockt gilt. Das Spiel findet am Sonntag, 21.07. um 14.00 Uhr in Merdingen statt.

Das Spiel gegen Kassel ist das letzte Heimspiel bis Mitte September. Nach dem Spiel gegen Kassel geht es für unsere Mannschaft die Woche darauf noch zum Auswärtswochenende nach Bayern gegen Atting und Deggendorf.

Statistik:

Tor: Jens Berger (0 Tore/ 0 Assists)

Henrik Schnurr (0/0)

Feld: Marc Petermann (1/1)

Nico Bächle (0/0)

Dennis Schopp (1/3)

Fabio Frick (3/2)

Mika Junker (1/0)

Thomas Nagreli (0/0)

Thomas Issler (1/0)

Alexander Kinderknecht (1/2)

Robert Peleikis (6/0)

Nikolas Linsenmaier (1/3)

Dan-Julian Zehner (0/0)

Denys Mylyanyk (0/0)

Spitzenspiel und Baufortschritte beim HC Merdingen

Am kommenden Samstag findet das Spitzenspiel der 2.Bundesliga Süd in Merdingen statt. Zu Gast ist der bis dato ungeschlagene IHC Atting, der auch als Meisterschaftsfavorit Nummer 1 zählt. Die Attinger bestreiten ein Doppelwochenende, nachdem Auswärtsspiel in Merdingen geht es am Sonntag noch zu den Badgers aus Spaichingen. Der HCM wird auf jeden Fall auf den verletzen Kevin Bitsch verzichten müssen, hinter dem Einsatz von Goalie Jens Berger steht auch noch ein großes Fragezeichen. Das Spiel gegen den IHC Atting läutet jetzt die wichtigeste Saisonphase der Merdinger ein. Am kommenden Woche gastiert man in Freiburg, ehe eine Woche später am Freitag Abend die Badgers Spaichingen nach Merdingen kommen. Dies werden wegweisende Spiele sein, die für eine Der Spielbeginn am Samstag ist um 19.00 Uhr. Die anwesenden Zuschauer können derweil auch noch die Baufortschritte des Kabinenbaus begutachten. Nachdem man Mitte Juni die Baufreigabe erhalten hatte, wurde bereits mit den Erdarbeiten begonnen und die Fundamente ausgehoben.