Merdinger Torfabrik rollt

21:12 Heimsieg gegen TSV Schwabmünchen
Der HC Merdingen gewann am Samstagabend das Heimspiel gegen den TSV Schwabmünchen mit 21:12 ( 8:6; 5:4; 8:2) und bleibt Tabellenführer in der 2.Bundesliga Süd.
Im ersten Drittel begann das Spiel mit einem offenen Schlagabtausch, beide Mannschaften mit offenem Visier und es fielen Tore auf beiden Seiten. Zum Ende des ersten Drittels lautete der Spielstand bereits 8:6 für Merdingen. Dies ist durchaus ein übliches Ergebnis im Inline-Skaterhockey, allerdings nach 60 Minuten.

Im zweiten Drittel blieb die Partie eng. Beim Spielstand von 9:8 für den HCM gab es eine Spieldauerstrafe gegen den HCM-Verteidiger Petermann. In der darauffolgenden Überzahlsituation konnten die Gäste aber nur ein Tor machen und auf 9:9 ausgleichen. Gegen Ende des zweiten Drittels hatten wieder die Merdinger die Oberhand und konnten durch den zurückgekehrten Topscorer Robert Peleikis und Neuzugang Marc Wittfoth auf einen Pausenstand von 13:10 erhöhen.

Im letzten Drittel machte der HCM dann innerhalb von 5 Minuten alles klar, indem man den Spielstand auf 17:10 erhöhen konnte. Der Endstand von 21:12 erinnert fast schon an ein Handballergebnis, allerdings gelten Merdingen und Schwabmünchen als sehr offensivstarke Mannschaften.
Die Tore für den HCM erzielten: Robert Peleikis (7), Dennis Schopp (4), Marc Wittfoth (4), Kevin Bitsch (2), Nikolas Linsenmaier (2), Sofiene Bräuner und Thomas Issler.
In der kommenden Woche steht das Auswärtsspiel in Spaichingen an. Die Badgers haben in 3 Spielen erst 11 Gegentore kassiert. Man darf gespannt sein auf das Duell der besten Offensive gegen die beste Defensive der Liga.
Das nächste Heimspiel des HCM ist das Derby gegen die Breisgau Beasts am Freitag 05.05. um 20.00 Uhr.

Vorschau auf das kommende Heimspielwochenende

Am Freitagabend um 20.00 Uhr kommt es zum „kleinen“ Derby unserer „zweiten“ Herrenmannschaft gegen die Reserve der Breisgau Beasts.
Zwei Wochen vor dem Derby in der zweiten Bundesliga Süd treffen also die Reservemannschaften aufeinander. Die Freiburger haben ihre Reservekader vor der Saison massiv aufgerüstet. Mit Airich, Saccomani, Grünholz und Haas befinden sich Spieler im Kader, die im Eishockey bereits in der Oberliga oder DEL 2 Erfahrung sammeln konnten.

Ähnlich wie beim HCM, ist die bisherige Saisonbilanz durchwachsen, die Heimspiele wurden gewonnen und auswärts verloren. Daher darf man ein spannendes Spiel erwarten, wenn der HCM II als letztjähriger Meister auf die Beasts trifft.

Am Samstag dürfen dann die kleinsten HCM-Spieler endlich zuhause ran.
Seit dieser Saison gibt es in Baden-Württemberg eine U10-Turnierrunde. Viele Merdinger Spieler haben bereits im letztzen Jahr in der U13 Mannschaft Erfahrung sammeln können, waren aber gegen die deutlich älteren Gegner letztlich ohne Chance.
In diesem Jahr konnte die Merdinger U10 Mannschaft beim ersten Turnier in Assenheim beide Spiele gewinnen. Die Mannschaft freut sich auf ihr erstes Turnier zuhause und ist hochmotiviert.

Am Abend spielt noch die 1.Herrenmannschaft gegen den TSV Schwabmünchen.
Einige Spieler des HCM kehren wieder zurück in das Team, sodass die Personalsituation für das Spiel am Samstag relativ gut aussieht.

Gegen den TSV Schwabmünchen möchte das HCM-Team ungeschlagen bleiben und sich an der Tabellenspitze festsetzen.
Die Oberschwaben erwiesen sich in den letzten Spielen immer als harter Gegner, der zuhause nur knapp geschlagen werden konnte. Sollte die Mannschaft um Kapitän Dominik Hägele komplett sein, wird es für den HCM ein harter Kampf um drei Punkte werden.
Nach diesem Heimspiel geht es für den HCM dann nach Spaichingen und in zwei Wochen findet am Freitagabend das Heimderby gegen die Breisgau Beasts statt. Das Ziel ist natürlich diese Spiele mit einer makellosen Bilanz abzuschließen, um Mitte Mai mit genügend Selbstvertrauen zum Europacup nach Tilburg fahren zu können.

Freitag 21.04.
Regionalliga Südwest
HC Merdingen II- Breisgau Beasts II 20.00 Uhr

Samstag
HC Merdingen U10- Rhein-Main Patriots 13.00 Uhr
HC Merdingen U10- Abstatt Vipers 16.00 Uhr
2.Bundesliga Süd
HC Merdingen- TSV Schwabmünchen 19.00 Uhr

HCM-Torfestival gegen die Rhein-Main Patriots

Mit einem deutlichen 24:5 Heimsieg (8:1;4:4; 12:0) gegen den Playoff-Aspiranten Rhein-Main Patriots steht der HC Merdingen nach drei Spielen an der Tabellenspitze der 2.Bundesliga Süd. Die Gäste mussten auf einige Stammspieler verzichten, unter anderem auf die Schlicht-Brüder. Dennoch präsentierten sich die Hessen gerade in der Defensivarbeit desolat. Bereits nach dem ersten Drittel hieß es 8:1 für den HCM.

Im Mitteldrittel gab es dann einige Strafzeiten auf beiden Seiten, die Gäste konnten im Powerplay dreimal treffen und kamen zumindest wieder etwas zurück ins Spiel. Mit einem Stand von 12:5 ging es dann in das letzte Drittel.

Im Schlussdrittel lieferte der HCM dann ein spielerisches Feuerwerk ab. Dem HCM-Team gelangen mehrere sehenswert herausgespielte Treffer. Die gegnerische Hintermannschaft hatte sich mittlerweile fast komplett aufgelöst. Das letzte Drittel endete mit einem Stand von 12:0 für Merdingen, sodass das Spiel mit 24:5 endete.

Die Merdinger Torschützen hießen: Nikolas Linsenmaier (6), Dennis Schopp (4), Sofiene Bräuner (4), Fabio Frick (3), Kevin Bitsch (2), Alexander Kinderknecht (2), Marc Petermann (2) und Alex Brückmann.
„Wir haben uns auf das Spiel gefreut und die Assenheimer wesentlich stärker eingeschätzt. Jedoch gibt uns der Sieg noch mehr Selbstvertrauen für die kommenden Spiele.“ so Kapitän Kevin Bitsch nach dem Spiel.

Am 22.04. um 19.00 Uhr geht es für die Panthers zuhause weiter gegen den TSV Schwabmünchen, der in den vergangenen Jahren immer ein schwerer Gegner war.

Spitzenspiel am Samstag in Merdingen

Am Samstag 19.00 Uhr kommt es in Merdingen zum Spitzenspiel der 2.Bundesliga Süd zwischen dem HC Merdingen und den Rhein Main Patriots.

Die Rhein-Main Patriots sind ebenfalls gut in die Saison gestartet und haben ihre Heimspiele gegen die Konkurrenten Ingolstadt und Schwabmünchen gewonnen. Im Pokal schied die Mannschaft aus Hessen aber zuhause gegen Deggendorf aus.
Die Assenheimer spielten einige Jahre in der 1.Bundesliga, stiegen aber im Jahr 2015 wieder in der 2.Bundesliga ab. Mit einer der Gründe für die Abstiege waren die Undiszipliniertheiten der Assenheimer mit mehreren roten Karten und den meisten Strafzeiten der Liga. Zumindest in diesem Jahr scheinen die Hessen dieses Problem im Griff zu haben.
Bereits im letzten Jahr gab es zwei hitzige und intensive Spiele gegen die Rhein-Main Patriots. Nach dem deutlichen 16:8 Heimsieg für den HCM, gab es für uns eine 10:6 Niederlage in Assenheim.
Der Auswärtsniederlage ließen die Assenheimer dann einen Protest folgen, aufgrund der zu langen Unterbrechungen. Aus dem Protest wurde letztendlich nichts, dies hätte auch am Heimrecht für beide Mannschaften in den Playoffs nichts geändert.
Zuvor spielt die Juniorenmannschaft und 2.Herrenmannschaft gegen den IHC Landau.

Samstag 08.04.2017
HC Merdingen- IHC Landau 13.30 Uhr Junioren
HC Merdingen II- IHC Landau 16.00 Uhr 2.Herren
HC Merdingen- Rhein Main Patriots 19.00 Uhr
FB_IMG_1491467850521

16:6 Sieg beim Saisonauftakt gegen Menden

Nur wenig Mühe hatte die Mannschaft des HC Merdingen am Samstagabend gegen die Mendener Mambas. Trotz der momentan schwierigen Personalsituation aufgrund einiger verletzten und ausfallenden Stammspielern hatte der HCM den Gegner aus dem Sauerland jederzeit im Griff. Das Spiel endete 16:6 (6:2;5:2;5:2), auch nachdem der HCM etwas Tempo herausnahm, war der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Niko Linsenmaier traf in seinem ersten Saisonspiel 8x ins gegnerische Netz, Sofiene Bräuner glänzte mit Übersicht und konnte 6 Assists für sich verbuchen. Vor den ca. 180 Zuschauern in Merdingen kam auch Nachwuchsgoalie Henrik Schnurr zu seinem ersten Heimeinsatz für den HCM, der nach dem ersten Drittel Stammgoalie Jens Berger ablöste.
Tore: Niko Linsenmaier (8), Kevin Bitsch (4), Dennis Schopp (2) und Fabio Frick (2).

Sofiene Bräuner am BallNächsten Samstag, am 08.April, erwartet man die ebenfalls ungeschlagenen Rhein-Main Patriots zum Spitzenspiel auf dem Merdinger Hockeyplatz. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr.

Ausflug zum Europacup nach Tilburg! Ab jetzt Anmeldungen möglich!

Vom 19.05.-21.05.2017 steht für den HCM ein Highlight an. Die erste Mannschaft fährt zum Europacup der Pokalsieger nach Tilburg (NL) und kann sich mit Mannschaften aus ganz Europa messen.
Dazu bieten wir den HCM-Fans eine Fahrt nach Holland an
Folgende Eckdaten stehen schon:

Abfahrt mit dem Reisebus am Freitag 19.05.um ca.10.00 Uhr in Merdingen
Freitag 19.00 Uhr Eröffnungsfeier in Tilburg
Freitagabend steht zur freien Verfügung
Samstag 20.05. Turniertag mit vier HCM-Spielen
Samstag-Abend gemeinsames Abendessen
Sonntag 21.05. Endrunde und Finalspiele des Turniers
Rückkehr Sonntagnacht gegen 01.00-02.00 Uhr in Merdingen

Preis: 180,– EUR pro Person, inkl. Busfahrt und zwei Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer
Anmeldungen sind ab sofort unter info@hc-merdingen.de oder am Samstag beim Heimspiel möglich.

Seid dabei bei diesem einmaligen Erlebnis und unterstützt unsere Mannschaft bei diesem Turnier!

HCM gewinnt das Derby in Freiburg

8:5 (2:2;4:2;2:1) Sieg für die Equipe vom Tuniberg
Der HC Merdingen konnte am Samstagabend in Freiburg beim Saisonauftakt den ersten Sieg einfahren. Der HCM kompensierte die vielen Ausfälle mit den Routiniers Perin und Rutkowski, die aus der zweiten Mannschaft aufrückten und das Merdinger Aufgebot komplettierten.
Im ersten Drittel begannen aber zunächst die Beasts druckvoller und hatten deutliche Feldüberlegenheit. Jedoch ließen sie in den ersten zehn Minuten auch zwei Überzahlsituationen ungenutzt und konnten die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen, was auch am überragend haltenden HCM-Goalie Jens Berger lag. Captain Kevin Bitsch und Sofiene Bräuner, in Überzahl, stellten dann den Spielverlauf auf den Kopf und brachen die Panthers 2:0 in Führung. Jedoch schlugen die Hausherren in Person von Jonas Falb zurück, der vor der Pause mit zwei Treffern das Spiel ausgleichen konnte.
Der HCM kam nun besser aus der Kabine. Nach schönem Zuspiel von Philipp Perin traf Kevin Bitsch in der 23.Spielminute per Tip-In zum 3:2 für die Merdinger. Mitte des zweiten Drittels entstand dann der Eindruck die Schiedsrichter hätten was gegen den Merdinger Sieg einzuwenden, nach zwei weiteren fragwürdigen Strafen gegen die Merdinger, führten die Beasts mit 3:4. Tim Schultis in Überzahl und Manuel Frattini wenige Sekunden nach Ablauf der zweiten Strafe waren die Torschützen. Doch das Team von Coach Anton Bauer ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und schlug gegen Ende des zweiten Drittels eiskalt zu. Fabio Frick gelang in der 36.Spielminute mit einem Direktschuss der wichtige 4:4 Ausgleich. Dennis Schopp und Sofiene Bräuner erhöhten noch vor der Pause auf eine 6:4 Führung für den HCM.
Im letzten Drittel rannten die Freiburger nochmal an und kamen in der 44.Spielminute zunächst zum 5:6 Anschluss durch Marco Schultis. Die Beasts drängten jetzt auf den Ausgleich, aber in den meisten Fällen war Schluss beim Merdinger Goalie Jens Berger. In der 55.Minute traf Kinderknecht dann zur 7:5 Führung, wenig später machte Philipp Perin mit dem 8:5 alles klar und ließ die zahlreich erschienenden HCM-Fans endgültig jubeln.
Am Ende stehen drei wichtige Punkte auf dem Konto, die der HCM trotz der kurzen Vorbereitungszeit auf das erste Saisonspiel holen konnte. Dennoch steht Coach Bauer bis zum Heimauftakt am 01.04. gegen Menden noch reichlich Arbeit bevor, der bei seiner Mannschaft vor allem läuferisch noch Luft nach oben sah.
Der Derbysieg konnte aber trotzdem richtig gefeiert werden!