HCM scheitert knapp im Playoff-Halbfinale —11:6 Heimsieg reicht nicht zum Weiterkommen

Am Samstagabend gewann der HCM das Rückspiel des Playoff-Halbfinales mit 11:6 (6:0;2:3;3:3) gegen die Kassel Wizards, ist aber aufgrund der mit drei Toren höheren 4:12 Niederlage im Hinspiel ausgeschieden.

Die Merdinger wollten es nochmal wissen, Bächle, Bitsch und Junker kehrten in den Kader zurück und auch Hauptrundentopscorer Robert Peleikis lief in diesem wichtigen Spiel für die Panthers auf.
Nach dem ersten Drittel schien die Sensation dann in greifbarer Nähe, von den 8 Toren Rückstand waren bereits 6 Tore aufgeholt. Issler und Bitsch brachten den HCM in Front. Innerhalb von 150 Sekunden( teilweise in Überzahl) trafen dann Bächle,Petermann, Schopp und Bitsch zur zwischenzeitlichen 6:0 Führung. Der HCM erzeugte Dauerdruck auf das Kasseler Tor. Die Gäste hatten sich mit den schwierigen Bedingungen bei ca 3 Grad Außentemperatur noch nicht richtig zurechtgefunden.

Im zweiten Drittel fingen sich dann die Gäste aus Kassel und konnten durch Möller und Liebringshausen auf 6:2 verkürzen. Issler erhöhte wieder auf 7:2 zur Mitte des zweiten Abschnitts. Haaf verkürzte nochmal auf 7:3 kurz vor Ende des Drittels, doch knapp 20 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels traf Nico Bächle mit einem schönen Direktschuss zum 8:3 Pausenstand.

Im Schlussdrittel kam der HCM dann mit sehr viel Schwung zurück aufs Feld. Bitsch und Kinderknecht erhöhten auf 10:3 nach 42 Minuten. Nun drückte der HCM auf den Ausgleichstreffer und beschäftigte den Kasseler Torhüter Morton, der zu Beginn des dritten Drittels völlig ausgelaugt schien.
Doch dem HCM gelang zunächst kein weiterer Treffer und die Gäste trafen dann erst durch Frölich zum 10:4 und dann traf Mecke zum 10:5.
Der HCM setzte alles auf eine Karte und nahm den stark haltenden Goalie Jens Berger vom Feld, doch spätestens mit dem Empty-Net Goal von Haaf war das Spiel gelaufen. Der 11:6 Treffer von Kevin Bitsch war dann nur noch Ergebniskosmetik.

Damit scheidet der HCM nach einer starken Saison im Playoff-Halbfinale aus und wird auch in der kommenden Saison wieder in der 2.Bundesliga Süd antreten. Bereits in zwei Wochen findet die Ligeneinteilung der kommenden Saison statt.

Statistik:
Jens Berger (0/0)
Henrik Schnurr (0/0)

Nico Bächle (2/1)
Thomas Issler (2/0)
Mika Junker (0/0)
Dennis Schopp (1/0)
Robert Peleikis (0/3)
Max Sauer (0/0)
Marc Petermann (1/1)
Alexander Kinderknecht (1/1)
Kevin Bitsch (4/1)
Dan-Julian Zehner (0/0)
Denys Mylyanyk (0/1)

HCM unterliegt deutlich in Kassel 4:12 Niederlage im ersten Playoffspiel

Der HC Merdingen hat das erste Playoffhalbfinalspiel in Kassel mit 4:12 (1:4;1:2;2:6) deutlich verloren. Die Merdinger mussten auf Nico Bächle und Kevin Bitsch verzichten und konnten mit zwei Reihen in Baunatal antreten.

Der HCM hatte zunächst den besseren Start durch den Führungstreffer von Thomas Issler, jedoch konnten die Hausherren kurz danach auf 1:1 ausgleichen.
Marc Haaf gelang dann ein Hattrick zum 1:4 Pausenstand aus Merdinger Sicht.
Die Kassler, die in dieser Saison zuhause noch keinen Punkt abgegeben hatten waren deutlich die spielbestimmende Mannschaft. Die Merdinger konnten sich bei Goalie Jens Berger bedanken, dass die Nordhessen im zweiten Drittel nicht noch höher führten.
Das zweite Drittel endete mit einem Spielstand von 2:6, den Merdinger Treffer erzielte Dennis Schopp.

Im Schlussdrittel konnten die Kasseler ihre Überlegenheit dann auch in Tore ummünzen. In einer kurzen Phase von der 50.Minute bis zur 54. Minute konnten die Wizards das Ergebnis von 7:2 auf 11:2 stellen. Dem Merdinger Dennis Schopp gelang mit zwei Treffern dann noch etwas Ergebniskosmetik. Andre Haaf (Bruder von Marc Haaf) setzte dann den 12:4 Schlusspunkt. Die beiden Brüder, die in der Hauptrunde nur zu vier Einsätzen kamen, verstärkten die Kasseler Offensive deutlich und waren insgesamt an 9 Treffern beteiligt.

Am kommenden Samstag 09.11. um 18.00 Uhr steht nun das Rückspiel in Merdingen an. Der HCM möchte sich mit einer starken Leistung nochmal beweisen und zuhause einen Sieg einfahren. Den hohen Rückstand aus dem Hinspiel aufzuholen, wird natürlich sehr schwer werden.

Platz 3 für die U13 beim Endturnier zu den südwestdeutschen Meisterschaften Till Isele und Gustav Seidl im All-Star Team

Die U13 des HC Merdingen hat beim Endturnier zu den südwestdeutschen Meisterschaften den 3.Platz belegt.
Im Halbfinale gegen den hohen Favoriten Badgers Spaichingen führte man zur Pause mit 2:1 und war der Sensation nahe. In der zweiten Hälfte der 2×15 Minuten langen Partie konnten die Spaichinger aber das Spiel zu einem 4:8 aus Merdinger Sicht drehen.

Im Spiel um Platz 3 traf man auf die Dragons Heilbronn. Der HCM erwischte keinen guten Start und lag zur Pause mit 2:5 zurück.
Doch in der zweiten Hälfte kämpfte sich das Team zurück ins Spiel und drehte noch die Partie zu einem 7:6 Sieg. Torjäger Jan Bühler erzielte 5 Treffer in dieser Partie.

Damit erreichte der HCM einen sehr guten dritten Platz und kann unter Umständen an den deutschen U13 Meisterschaften in Velbert teilnehmen.

Goalie Till Isele und Feldspieler Gustav Seidl wurden noch in das von Schiedsrichtern und Trainern gewählte All-Star Team gewählt.

HCM zieht ins Playoff-Halbfinale ein — 8:7 Sieg gegen Essen

Der HC Merdingen hat gestern mit einem 8:7 (4:0;3:6;1:1) Heimsieg den Einzug ins Playoffhalbfinale perfekt gemacht. Es war jedoch das erwartete harte Stück Arbeit gegen eine starke Essener Reserve. Die Panthers mussten verletzungsbedingt auf ihren Kapitän Marc Petermann verzichten, Ersarzkapitän Thomas Issler musste gegen Mitte des Spiels auch verletzungsbedingt passen.

Im ersten Drittel sah es zunächst nach einem deutlichen Spielverlauf aus. Mylyanyk und Kinderknecht trafen im ersten Drittel doppelt, sodass man mit einer 4:0 Führung in die erste Drittelpause gehen konnte.
Ab dem zweiten Drittel fanden sich die Gäste aber besser auf dem Merdinger Platz zurecht und bissen sich zurück ins Spiel. Nico Bächle traf mit einem Fernschuss zum zwischenzeitlichen 5:1. Die weiteren beiden Youngster Denys Mylyanyk traf mit seinem dritten Treffer zum 6:3 und der erst 16-jährige Mika Junker traf mit einer beherzten Aktion zur 7:4 Führung. Die Rockets aus Essen erzielten jedoch vor der Pause noch zwei Treffer, sodass es mit 7:6 in die zweite Drittelpause ging.

Im letzten Drittel fiel erst in der 56.Minute der erste Treffer, Essen glich zum 7:7 aus und brauchte nur noch ein Tor zum Erreichen der Verlängerung. In der 58.Minute erlöste jedoch Matchwinner Alexander Kinderknecht die Anhänger mit dem umjubelten 8:7 Siegtreffer.

Weiter geht es nun Anfang November mit dem Playoffhalbfinale. Der Gegner wird noch ausgespielt.

Statistik:
Jens Berger (0/0)
Henrik Schnurr (0/0)

Thomas Issler(0/0)
Nico Bächle (1/0)
Mika Junker (1/0)
Max Sauer(0/0)
Dennis Schopp(0/1)
Dan-Julian Zehner (0/1)
Denys Mylyanyk (3/0)
Alexander Kinderknecht (3/0)
Kevin Bitsch (0/3)


Hockeycamp für Kinder in den Herbstferien

Wir veranstalten wieder unser Hockeycamp in den Herbstferien! Das Camp richtet sich an alle Mädchen und Jungs zwischen 6 und 10 Jahren die unsere Sportart Inline-Skaterhockey kennenlernen wollen.
Nähere Informationen und Anmeldungen sind per Email möglich.

Wir freuen uns auf Euch!

U16 des HCM belegt Platz 4 beim Endrundenturnier in Spaichingen — Goalie Louis Waaßmann im Allstar-Team

Die U16 des HCM hat beim heutigen Endrundenturnier in Spaichingen den vierten Platz belegt. Die Teilnahme am Turnier der besten vier Mannschaften, der mit 8 Mannschaften besetzten Liga, war für die neuformierte U16 des HCM bereits ein großer Erfolg, da insgesamt 6 Spieler die Altersklasse zu Beginn der Saison Richtung Junioren verlassen haben.

Im heutigen Halbfinale gegen den Hauptrundenmeister Badgers Spaichingen hatte man dann leider kaum eine Chance und unterlag mit 1:11. Im Spiel um Platz 3 ging es dann gegen die überraschend ausgeschiedenen Heilbronner, die sich auch klar gegen unsere Mannschaft durchsetzen konnte.
Die Meisterschaft holten sich am Ende des Tages die Rhein-Main Patriots aus Assenheim, die im Finale Hauptrundenmeister und Gastgeber Spaichingen bezwangen.

Bei der Siegerehrung wurde unser Goalie Louis Waaßmann noch als bester Goalie des Turniers ins All-Star Team gewählt.

 

 

 

 

 

 

 

 

PLAYOFF-Heimspiel am Samstag

Am Samstag trifft der HCM im Playoff-Rückspiel auf die Reserve der Rockets Essen. Im Hinspiel gab es für unsere Mannschaft einen knappen 10:9 Sieg für unsere Mannschaft. Für ein Weiterkommen zählt die bessere Wertung aus Hin-und Rückspiel, sodass ein Unentschieden zum Weiterkommen ausreichen würde. Das Team der Essener besteht aus teilweise sehr erfahrenen Bundesligaspieler, die mittlerweile im 2.Bundesliga Kader spielen. In der 2.Bundesliga Nord haben die Rockets aus Essen den 4.Platz belegt.

Der HCM hat das Weiterkommen in der eigenen Hand und ist bisher auf dem eigenen Feld in dieser Saison ungeschlagen.

Das HCM-Team ist vollzählig und freut sich auf zahlreiche Unterstützung bei diesem wichtigen Spiel.

Die nächsten Spiele:

Samstag 19.10.2019

Playoffs 2.Bundesliga 

HC Merdingen – SHC Rockets Essen II 19.00 Uhr

HCM dreht das Spiel und gewinnt knapp in Essen

Der HC Merdingen hat am Samstag das erste Playoffspiel in Essen mit 10:9 (4:3;1:5;5:1) gewonnen.
Die Vorzeichen standen nicht sehr gut, da der HCM auf seine Stammtorhüter Jens Berger und Henrik Schnurr verzichten musste. Dennoch belohnte sich der HCM mit einer engagieren Leistung mit einem Sieg und auch Thomas Nagreli im Tor machte seine Sache ordentlich.
Zu Beginn des dritten Drittels lag der HCM bereits mit 5:9 zurück, ehe das
 Team wie so oft in dieser Saison mit Siegeswillen die Partie auf ihre Seite zog und das Spiel zu einem 10:9 Siege drehte. Vor allem Youngster Dan-Julian Zehner trug mit drei Assists und dem 10:9 Siegtreffer im dritten Drittel zur Wende der Partie bei.

Mit dem Sieg im Rücken hat der HCM nun eine sehr gute Ausgangsposition für das Rückspiel am Samstag 19.10. um 19.00 Uhr in Merdingen. Dort würde dem HCM ein Unentschieden für den Einzug ins Halbfinale ausreichen.

Statistik:
Thomas Nagreli (0/0)

Marc Petermann(0/0)
Thomas Issler (1/1)
Max Sauer (0/0)
Nico Bächle (1/1)
Dennis Schopp (1/0)
Alexander Kinderknecht (4/1)
Kevin Bitsch (1/2)
Denys Mylyanyk (0/0)
Dan-Julian Zehner (2/3)

 

Hockeycamp für Kinder in den Herbstferien

Wir veranstalten wieder unser Hockeycamp in den Herbstferien! Das Camp richtet sich an alle Mädchen und Jungs zwischen 6 und 10 Jahren die unsere Sportart Inline-Skaterhockey kennenlernen wollen.
Nähere Informationen und Anmeldungen sind per  Email möglich.

Wir freuen uns auf Euch!

 

Platz 1 nach der Hauptrunde 8:7 n.P Sieg gegen Langenfeld für den HCM

Der HC Merdingen hat am Samstagabend gegen die Langenfeld Devils das letzte Saisonspiel mit 8:7 (3:2;3:3;1:2) n.P gewonnen.
In einem von Anfang an sehr spannenden Spiel boten die Gäste aus Langenfeld dem Spitzenreiter Paroli und sahen zum Ende der Partie wie der Sieger aus.

Die Gäste gingen im ersten Drittel auch in Überzahl in Führung, auf HCM-Seite trafen dann Kinderknecht (2) und Issler zum 3:2 Pausenstand nach dem ersten Drittel. Kurz vor Ende des ersten Drittels erhielt der HCM eine 5+2 minütige Strafzeit und überstand dann zu Beginn die 7-minütige Unterzahl schadlos. Kurz danach gelang den Devils dann noch der Ausgleich zum 3:3. Kinderknecht, Bitsch und Petermann trafen jedoch in der zweiten Hälfte nochmal für den HCM, sodass zum Ende des zweiten Drittels wieder der Torabstand mit 6:5 hergestellt war.

Im Schlussdrittel nahm der HCM wieder zu viele Strafzeiten und Langenfeld konnte mit den Überzahltoren 4 und 5 die Partie zum 6:7 drehen. Der HCM setze zum Ende der Partie bei 3 vs 3 alles auf eine Karte und nahm den Torhüter heraus, vier Sekunden vor Schluss netzte dann Kinderknecht zum vierten Mal ein und traf zum umjubelten 7:7 Ausgleich.

Im anschließenden Penaltyschiessen gab es auf beiden Seiten erst 9 gescheiterte Versuche, bis Dennis Schopp den entscheidenden Penalty verwandelte.

Statistik zum Spiel:
Tor: Jens Berger
Henrik Schnurr
Feld:
Marc Petermann (1/1)
Dennis Schopp (1/0)
Max Sauer (0/1)
Thomas Issler (1/3)
Nico Bächle (0/1)
Dan-Julian Zehner (0/0)
Denys Mylyanyk (0/0)
Alexander Kinderknecht (4/1)
Kevin Bitsch (1/0)

Damit steht der HCM mit 35 Punkten auf Tabellenplatz 1 nach der Hauptrunde. Dies erreichte man vor allem als bestes Auswärtsteam der Liga, auf den fremden Plätzen holte man 15 Punkte aus 7 Spielen.
Zuhause gaben die Merdinger nur einen Punkt ab mit dem Sieg nach Penalty gegen Langenfeld (Kassel und Atting blieben zuhause ungeschlagen).
Der HCM stellte zum wiederholten Male den besten Sturm der Liga mit 190 Treffern, überraschend ist jedoch dass der HCM auch die zweitbeste Verteidigung stellt mit 102 Gegentreffern. Der HCM stellt mit Robert Peleikis 70 Scorerpunkte auch den Topscorer der Liga und ist in den Top 20 mit fünf Spielern vertreten ( 2.Nikolas Linsenmaier 60 Punkte, 5.Alexander Kinderknecht 47 Punkte, 11. Dennis Schopp 30 Punkte, 19. Marc Petermann 27 Punkte)

In den Playoffs trifft man nun auf den Tabellenvierten der 2.Bundesliga Nord, die Reserve der SHC Rockets Essen.

Das erste Spiele findet am Wochenende 05.10/06.10 auswärts statt. Das Rückspiel bestreitet der HCM dann zuhause am Wochenende 19.10/20.10